Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Verfahrenstechnik

Institut für Thermodynamik [IfT]

Versuch „Kompressions-Kältekreislauf“

Überblick Versuch I:
Zweck des Labors ist es, das thermodynamische Prinzip, die Funktion und Arbeitsweise sowie die Prozesskomponenten und das Messsystem eines Kompressionskältekreislaufs kennenzulernen.
Das Labor beinhaltet die Untersuchung von verschiedenen Betriebszuständen. Mit den im Versuch gemessenen Temperaturen, Drücken und dem Volumenstrom des Kältemittels sollen die thermodynamischen Zustandsgrößen des Kältemittels im Betrieb, die Energiebilanz und der Wirkungsgrad des Prozesses ermittelt werden.

Versuch „Stirling-Mikro-Kraftwerk“

Überblick Versuch II:
Zweck des Labors ist es, die thermodynamischen Grundlagen der Energieumwandlung, die Struktur sowie die Arbeitsweise eines Stirling-Mikro-Kraftwerks kennenzulernen.
Das Labor beinhaltet das Bedienen der Anlage und die Untersuchung eines Betriebszustands. Mit den von der Anlage abgelesenen Temperaturen, Durchflussmengen und der elektrischen Leistung sollen Wärmestrome, Energiebilanz und Wirkungsgrad ermittelt werden.

Durchführung:

  • Vortestat und Versuchsbesprechung
  • Versuchsdurchführung

Nachbereitung:

  • Auswertung und Diskussion der Messwerte

Versuchsteckbrief

 

Institut für Mehrphasenprozesse [IMP]

Versuch „Untersuchung einer Dialyse-Membran“

Überblick:
Zweck des Labors, ist die physikalischen Grundlagen der Stofftrennung auf Beispiel einer Membran kennen zu lernen. In diesem Sinn soll mit Hilfe einer Membran, unterschiedliche Komponenten einer Lösung voneinander getrennt werden. Daher ergeben sich viele unterschiedliche Anwendungsbereiche von der Biomedizintechnik bis hin zur großtechnischen Nutzung.
Das Labor beinhaltet Strömungsuntersuchungen mit verschiedenen Drücken und unter Gleich-/ bzw. Gegenstromprinzip. Mit Hilfe von gemessenen Konzentrationen soll so die Dialyse-Effektivität mit der entsprechenden Dialysemembran beurteilt werden.

Durchführung:

  • Vortestat und Versuchsbesprechung
  • Versuchsdurchführung


Nachbereitung:

Erläuterung des Aufzeichnungen und Diskussion der Ergebnisse