Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Abgasturbolader

Einsatzgebiete

  • Thermodynamische und strömungsmechanische Untersuchungen von Strömunginstabilitäten im Turbolader
  • Untersuchung des diabaten Verhaltens von Turboladern
  • Standardmäßige  Kennfeldmessungen

Eingesetzte Messtechnik 

  • Stationäre und instationäre Druckmesstechnik
  • Temperaturmesstechnik (Typ K & Pt100)
  • CTA/ CCA Sonden zur Messung der Geschwindigkeitsvektoren und der Turbulenz des Strömungsfeldes
  • L2F, PIV zur Vermessung von  Strömungsfeldern
  • Tip-Timing zur Schaufelschwingungsmessung
  • Wellenbahnmessungen
  • Blow-By Meter
  • Beschleunigungssensoren zur Schwingungsüberwachung

Kenndaten Prüfstand 1 (kleiner Turbolader-Prüfstand - KTP)

  • Turbineneintrittstemperatur:
  • Turbineneintrittsdruck:  
  • Turbinenanströmung:
  • Turbinenmassenstrom:
  1. 150 – 650 °C
  2. bis zu 5 bar (abs)
  3. einflutig
  4. bis 0,3 kg/s

 

Kenndaten Prüfstand 2 (großer Turbolader-Prüfstand - GTP)

  • Turbineneintrittstemperatur: 
  • Turbineneintrittsdruck:
  • Turbinenanströmung:
  • Turbinenmassenstrom:
  1. 150 – 650 °C
  2. bis zu 5 bar (abs)
  3. einflutig/zweiflutig
  4. bis 1 kg/s

 

 Beschreibung

Das Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD) verfügt über zwei Prüfstände  für Abgasturbolader. Hauptaufgabe der Prüfstände ist die Erfassung des Durchsatz- und Wirkungsgradverhaltens der im Abgasturbolader kombinierten Strömungsmaschinen Verdichter und Turbine in Form von Kennlinien und Kennfeldern. Diese Kennfelder bilden zum einen die Beurteilungsgrundlage für die Komponentenentwicklung und dienen andererseits als Dokumentation der thermodynamischen Qualität der untersuchten Abgasturbolader. Die Prüfstände decken den Bereich von sehr kleinen PKW-Turboladern mit 80 kW Motorleistung bis hin zu Abgasturboladern  für Generator- und Schiffsanwendungen mit 500 kW Motorleistung je Abgasturbolader. 

In der Entwicklungsphase eines Abgasturboladers werden alle notwendigen Tests zuerst unabhängig vom Motor am Abgasturboladerprüfstand durchgeführt. Der Prüfstand simuliert dabei den Motor durch

 

  • Bereitstellung aller Strömungsleitungen vor und nach Verdichter und Turbine
  • Versorgung der Turbine mit Heißgas bei unterschiedlichen Drücken, Temperaturen und Massenströmen
  • Simulation des Strömungswiderstandes am Verdichteraustritt
  • Ölversorgung der hydrodynamischen Gleitlagerung
  • ggf. Wasserversorgung bei gekühlten Lagergehäusen oder Turbinengehäusen

 

 

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Tore Fischer