Mit Erasmus+ in die Welt


AUSLÄNDISCHE UNIVERSITÄTEN - EIN SPRUNGBRETT IN DIE ARBEITSWELT

Ein Teil des Studiums an einer ausländischen Universität zu verbringen ist heutzutage nicht nur ein wichtiges Kriterium im Bewerbungsverfahren für die erste Arbeitsstelle, sondern bereichert auch die Persönlichkeit und erweitert den eigenen Horizont. Aus diesem Grund bietet das Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD) Studenten der Leibniz Universität Hannover die Möglichkeit, die Kontakte und Kooperationen des Instituts für einen Auslandsaufenthalt zu nutzen.

Für das Auslandsstudium bietet das TFD verschiedenste Möglichkeiten und Programme an. Auf den nachfolgenden Seiten wird den Interessierten ein Überblick über die Programme, die Voraussetzungen und weitere Informationen zum Auslandsaufenthalt gegeben.

Weitere Informationen

  • Europa (Erasmus+)

    Das ERASMUS+-Programm ist von der Europäischen Union (EU) initiiert und finanziert. Das Programm bietet Studenten die Möglichkeit des Auslandsaufenthaltes innerhalb von Europa. Dabei entfallen die Studiengebühren an der ausländischen Universität und außerdem wird ein Mobilitätszuschuss gewährt.

    Voraussetzungen und Bewerbungsverfahren

    Die ERASMUS+-Kontakte des TFD können von allen Studierenden des Maschinenbaues und artverwandten Studiengängen (z.B. Wirtschaftsingenieurwesen) genutzt werden. Grundvoraussetzung sind gute Studienleistungen. Idealerweise arbeitest du zusätzlich als studentische Hilfskraft am TFD und/oder hast eine Studienarbeit am TFD verfasst.

    • Zum Zeitpunkt der Bewerbung musst du an der LUH eingeschrieben und mindestens im 3. Semester sein.
    • Es ist eine Erasmus+-Förderung pro Studienzyklus möglich (1x Bachelor, 1x Master und 1x während der Promotion).

    Die Bewerbungsfrist für die ERASMUS+-Plätze ist jeweils der 15.01. für das folgende akademische Jahr. Deine vollständige Bewerbung sollte folgendes beinhalten:

    • Individuelles Anschreiben aus dem sowohl die Motivation für ein Auslandsstudium, als auch der Grund für die gewählte Universität hervorgeht
    • Lebenslauf 
    • Notenspiegel
    • Immatrikulationsbescheinigung
    • Optional: Bachelor-Zeugnis, Empfehlungsschreiben, Sprachnachweise
    Finnland

    Lappeenranta University of Technology

    Griechenland

    Universität Thessaloniki

    England

    Universität Bristol

    England

    Universität Cranfiled

  • USA
    USA

    Universität Wisconsin-Madision

Annerkennung von Vorlesungen anderer Universitäten

Es gibt grundsätzlich drei Arten der Anerkennung von Vorlesungen anderer Universitäten. Defizite im Umfang eines Kurses können durch Kombinationen von Vorlesungen ausgeglichen werden. Defizite im Niveau (Fachhochschul- vs. Uni-Niveau) bedürfen der Einzelfallentscheidung nach der Regel, dass das Niveau nur dann zu niedrig ist, wenn wichtige methodische oder konzeptionelle Defizite bestehen. Folgende Arten der Anerkennung sind möglich:

  • Eine Vorlesung, die an der anderen Uni besucht wurde, wird so ähnlich auch an der LUH angeboten. In diesem Fall entscheidet die prozentuale Übereinstimmung (siehe folgende Unterabschnitte) der beiden Veranstaltungen über die Anerkennung als Ersatzleistung.
  • Mehrere Vorlesungen, die an der anderen Uni besucht wurden, stimmen in Summe mit einer Vorlesung der LUH überein. In diesem Fall entscheidet die prozentuale Übereinstimmung (siehe folgende Unterabschnitte) der Summe der Veranstaltungen der anderen Uni gegenüber der einen Veranstaltung der LUH über die Anerkennung als Ersatzleistung.
  • Eine Vorlesung, die an der anderen Uni besucht wurde, wird so nicht an der LUH angeboten. Wenn das Niveau der Vorlesung als äquivalent zu unseren Standards eingestuft wird, kann diese Veranstaltung als Wahl-Fach anerkannt werden.

Für die Überprüfung benötigte Unterlagen


Zur Überprüfung des Grades an Übereinstimmung stellen Sie bitte stets folgende Informationen und Unterlagen bereit:

  • Stellen Sie die verwendeten Vorlesungsskripte und/oder Vorlesungsfolien als Datei oder in ausgedruckter Form bereit.
  • Geben Sie die verwendeten Bücher an, welche in der Lehrveranstaltung als Primärquellen angegeben worden sind.
  • Schicken Sie darüber hinaus persönliche Mitschriften und gegebenenfalls Prüfungsunterlagen, sofern der zuständige Mitarbeiter vom TFD Ihnen mitteilt, dass die Materialien der ersten beiden Punkte keine ausreichenden Informationen für eine Prüfung auf Übereinstimmungsgrad beinhalten.
  • Bitte sorgen Sie selbstständig für eine Übersetzung der Vorlesungsskripte, sofern diese nicht in englischer oder deutscher Sprache vorliegen.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Dajan Mimic
Gruppenleitung
Axialverdichter
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
209
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Gebäude
Raum
209