Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Ingenieursdienstleistungen

Das Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD) verfügt über international anerkannte Fachkompetenz und vielseitige Erfahrungen im Bereich der Turbomaschinen und Strömungsmechanik. Dieses Know-how bieten wir im Rahmen von analytischen, experimentellen und numerischen Ingenieursdienstleistungen für eine Vielzahl von Anwendungsfällen an. Das für Sie optimale Ergebnis erarbeiten wir durch individuelle Lösungskonzepte, die Nutzung effizienter Prozessketten und enger Abstimmung mit dem Auftraggeber. Kosteneffiziente und marktorientierte Lösungen auf hohem technologischen Standard sind unser Ziel. Dabei werden Ihr Wissen, Ihr Know-How und die für Sie erarbeiteten Ergebnisse mit strengster Vertraulichkeit behandelt und auf Wunsch durch Geheimhaltungsvereinbarungen geschützt. Eine Auswahl möglicher Ingenieursdienstleistungen finden Sie nachfolgend.

Haben Sie Fragen oder möchten Sie über ein mögliches Projekt mit uns sprechen, dann wenden Sie sich unverbindlich an:

Dipl.-Ing. Ole W. Willers
(stellv. Oberingenieur)

Beratung

Das TFD kann Ihnen in vielen Fragestellungen der Strömungsmechanik, Fluid-Struktur-Interaktion und Aeroakustik weiterhelfen und beratend tätig sein. Eine Auswahl möglicher Anwendungsfälle ist:

  • Druckverlustoptimierung
  • Aerodynamik
  • Bewertung von Strömungsvorgängen
  • Auslegung und Analyse von Strömungsmaschinen
  • Gebäudeaerodynamik
  • Lüftungstechnik
  • Kühlung
  • Datenanalyse und Trendbewertung
  • Versorgungssysteme für Brennstoffzellen

Simulation

Das TFD hat vielseitige Erfahrungen in der Durchführung von numerischen Simulationen mit festigkeits- und strömungsmechanischen Fragestellungen. Zum Einsatz kommen hierfür eine Vielzahl von kommerziellen und nicht-kommerziellen Softwarepaketen, je nach Ihren Bedürfnissen. Dabei kann die vollständige Bearbeitungskette von der Bauteilvermessung, der Aufbereitung von CAD-Geometrien, der Diskretisierung, der Simulation und der Auswertung durchlaufen werden. Einen Überblick über die am TFD durchgeführten Simulationen finden Sie auf der verlinketen Seite. Typische Anwendungsfälle sind:

  • Numerische Strömungssimulationen (CFD)
  • Druckverlustoptimierung von Rohrleitungen, Einströmgeometrien, etc.
  • Bewertung der Gleichförmigkeit von Luftströmungen (z.B. bei Kühlvorgängen)
  • Bewertung und Optimierung der Aerodynamik umströmter Körper
  • Kennfeldberechnungen von Strömungsmaschinen (Axial- und Radialverdichter, Axial- und Radialturbinen, Lüfter, etc.)
  • Durchmischungsvorgänge
  • Fluid-Struktur-Interaktion (FSI)
  • Numerische Festigkeitsberechnung mittels Finite Elemente Methode (FEM)
  • Akustische und aeroelastische Simulation
  • Windenergieanlagen

Auslegung/Optimierung

Das TFD verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Auslegung und Optimierung strömungsführender Bauteile und ganzer Strömungsmaschinen. Das beispielhafte Vorgehen bei einem Auslegungsprozess und die vorhandenen Auslegungswerkzeuge werden unter folgendem Link beschrieben.  Bisher durchgeführte Arbeiten umfassen z.B.

  • Lüfter
  • Radial und Axial-Verdichter
  • Radial und Axial-Turbinen
  • Vorleitgitter
  • Spiralen
  • Diffusoren

Auftragsmessungen

Das TFD verfügt über verschiedene Prüfstände zur experimentellen Erprobung von Strömungsmaschinen und strömungsführenden Komponenten. Gleichzeitig steht ein breites Spektrum an Messtechniken zur Verfügung, mit denen neben den globalen Strömungsgrößen auch detaillierte lokale Messungen durchgeführt werden können. Das TFD bietet sowohl Auftragsmessungen im Haus als auch Auftragsmessungen mit zusätzlicher Messtechnik außer Haus an. Bisher durchgeführte Untersuchungen umfassen z.B.

  • Turbolader
  • Ventile
  • Radialverdichter
  • Luftströmungen in Gebäuden
  • Rohrkomponenten
  • Druckverlustmessungen an/in unterschiedlichen technischen Anlagen
  • Optische Verformungsmessungen z.B. an Windkraftanlagen (DIC)
  • Schwingungsmessungen
  • Messungen von Schaufelschwingungen mittels Tip Timing System
  • Akustische Messungen
  • Kalibrierung pneumatischer und thermischer Sonden
  • Lasergestützte optische Strömungsfeldmessung (Particle Image Velocimetry (PIV))
  • Visualisierung von Strömungen an Oberflächen/Objekten (Farbanstrichbilder)

Auftragsfertigung

Die institutseigene Werkstatt verfügt über manuelle und CNC-gesteuerte Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen, bis hin zum 5-achsigen CNC-Bearbeitungszentrum. Vor allem komplexe Einzelteilfertigungen und Kleinserien können durch das TFD gefertigt werden. Selbst ausgebildete und berufserfahrene Feinmechaniker bauen Ihre Strömungsmesssonde oder instrumentieren Ihre Prüfstandskomponenten Typische Bauteile sind:

  • Dreh- und Frästeile
  • Verdichter- und Turbinenschaufeln
  • Aufbereitung von Schaustücken
  • Instrumentierung von Bauteilen
  • Bau von pneumatischen Sonden
  • Reparatur und Kalibrierung von Hitzdrahtsonden